Digitaler Umweltschutz

Im Projekt „Digitaler Umweltschutz“ untersuchen die Firma VIDERO und das Fraunhofer Institut UMSICHT, inwieweit aufwändige und v.a. werbegetriebene Konsumverpackungen durch die Nutzung heutiger digitaler Möglichkeiten für Information und Werbung reduziert bzw. eliminiert werden können.

Das Konzept

Konsumverpackungen sollen dafür zunächst auf Schutz und Transport bzw. stofflich reduziert und für eine wirkungsvolle Circular-Economy optimiert werden.
Gleichzeitig werden Information und Werbung der ursprünglichen Verpackung dem Kunden über digitale Kanäle zur Verfügung gestellt. Dabei soll das Einkaufserlebnis vollinformativ und spannend sowie das Branding erhalten bleiben und digital erweitert werden.

Ziel ist die Entwicklung eines praktikablen, vollumfänglichen Konzepts sowie das Anbieten von Lösungen auf Basis der Möglichkeiten beider Projektpartner, u.a. mit folgenden Inhalten:

  • Verpackungsreduktion bzw. -Digitalisierung durch Trennung von Funktion und Information
  • Anbindung digitaler Contents wie Information, Werbung und multimediale Add-Ons
  • Nutzung der Digitalisierung z.B. für Stoffstrom- und Abfallmanagement bzw. Circular-Economy
  • Mehrwerte wie Inventur auf Knopfdruck, Haltbarkeitskontrolle etc.

Am Ende des Vorhabens soll eine anschauliche Matrix das Projektergebnis in Bezug auf die komplette Wertschöpfungskette bewerten: Kunde, Einzelhandel (Internet und stationär), Logistik/Lagerung/Lieferung, Recycling/Entsorgung/Circular-Economy. Über die Ergebnisse wird an dieser Stelle regelmäßig informiert.